Zum Hauptinhalt springen

Dienstag,27. April 2021 19:00 bis 21:15 Uhr

“Basale Stimulation” - Eine Einführung in das Konzept der Basalen Stimmulation

Webseminar

Das Webseminar gibt Ihnen eine Einführung in das Konzept Basale Stimulation® nach Andreas Fröhlich.

Basale Stimulation ist ein pädagogisches Konzept. Auch wenn die Begrifflichkeit Basale Stimulation in der Pflege gängig ist, so ist das Denken und Handeln in den Gedankenstrukturen des Konzeptes noch lange nicht im Pflegealltag angekommen. Was will also dieses Konzept? Warum braucht die heutige Pflege in Zeiten der Ökonomie und Corona-Krise so ein Konzept, das unsere Grundhaltung zum Gegenüber kritisch beleuchtet? Das ganze Leben stellt einen Entwicklungsprozess des Menschen dar. Zu den Prozessen gehören auch akute und chronische Erkrankungen, Behinderung und die letzte Lebensphase. Der Betroffene und die Angehörigen lernen mit der Situation umzugehen, Ressourcen zu entdecken und Möglichkeiten zu entwickeln. Dies geschieht in der Auseinandersetzung mit sich, mit der Umgebung und mit dem Gegenüber, in dem der Kommunikation Bedeutung und Sinn gegeben wird. Der Mensch lernt über seine Fähigkeiten. So steht im Fokus des basalen Handelns das Entdecken von Fähigkeiten. Der Pflegende wird zum Wegbegleiter und regt zum aktiven Handeln an. Dies gilt insbesondere bei Menschen mit starken Wahrnehmungs- und Kommunikationsdefiziten. So profitieren Menschen mit schwerer Demenz oder im Wachkoma vom Konzept Basale Stimulation® nach Prof. Dr. Andreas Fröhlich.

Für weitere Informationen und die Anmeldung klicken sie hier.

Referent: ​Frieder Lückhoff

BScN, Kursleiter Basale Stimulation® nach Prof. Dr. Andreas Fröhlich, Lehrer für Pflegeberufe