Zum Hauptinhalt springen

Samstag, 5. Dezember 2020 10:00 bis 14:15 Uhr

Filzen beim Diabetischen Fußsyndrom

Bochum

TERMINVERSCHIEBUNG

Filzen beim Diabetischen Fußsyndrom für Pflegefachkräfte
PatientInnen mit einer Wunde am oder unter dem Fuß ausreichend und adäquat vom Druck entlasten, ist oft schwierig. Eine Immobilisierung dieser PatientInnen soll darüber hinaus eher vermieden werden. Daher gewinnt in den letzten Jahren die Methode der Druckumverteilung immer mehr Bedeutung. Aktuelle Techniken zielen auf die Druckentlastung der Füße durch den Einbau von Filz in den Verband bzw. direkt auf die Haut. Damit werden gleichzeitig Hemmnisse für die Wundheilung abgebaut.

In ihrer täglichen Versorgungspraxis stehen die Pflegekräfte vor der Herausforderung, diese Techniken optimal anzuwenden und somit ihren Patienten wieder mehr Mobilität und damit mehr Lebensqualität zu ermöglichen.

Erstmalig bieten wir deshalb diesen Kurs ausdrücklich für Pflegefachkräfte in der praktischen Versorgung von Patienten mit chronischen Wunden der Füße an.
Zu Beginn des Kurses werden die Hintergründe kurz theoretisch erklärt. Der wesentliche Teil des Kurses besteht aus Übungen, bei denen sich die Teilnehmer in Partnerarbeit und begleitet von Tutoren gegenseitig Filz an die unbekleideten Füße kleben und sich so anhand von Beispielen einige grundlegende Formen des „Filzens“ aneignen können.

Hier finden Sie die Informationen im Überblick und das Anmeldeformular.

Diese Fortbildung ist mit 5 Punkten als Rezertifizierungsfortbildung von der Anerkennungs- und Zertifzierstelle ICW e.V./PersCert TÜV (2020-R-51) sowie der Registrierung beruflich Pflegender bestätigt.

Referenten: Bianca Scharnowski und Alexander Schmitz