Mittwoch, 23. Oktober 2019 09:00 bis 16:15 Uhr

Auffrischungstag (nicht nur) für Wundexperten ICW
Wundversorgung bei demenzerkrankten PatientenBrakel

Wundversorgung bei demenzerkrankten Patienten

Die Versorgung chronischer Wunden bei alten Menschen stellt uns häufig vor große Probleme. Die besondere Physiologie der Altershaut und viele begleitende Wundheilungsstörungen erschweren die Versorgung dieser Patienten. Wenn es sich dabei um demenzerkranke Menschen handelt, wird es oft zusätzlich herausfordernd: Der hygienische Verbandswechsel wird aufgrund der Unruhe- insbesondere des "Nestelns" des Patienten erschwert; oftmals wird die mühsam angebrachte Wundauflage wieder vom Patienten entfernt. Pflegefachkräfte werden täglich mit diesen Situationen konfrontiert. In dieser Tagesveranstaltung lernen Sie die besondere Problematik der "Alterswunden" und ihre begleitenden Heilungsstörungen kennen. Es werden Ihnen Strategien an die Hand gegeben, wie Sie mit Hilfe der "Integrativen Validation" Zugang zu den demenzerkrankten Patienten gewinnen können und sie dadurch achtsam und wertschätzend bei der  Wundversorgung "führen" können.

Hier finden Sie die Informationen im Überblick .

Diese Fortbildung ist mit 8 Punkten als Rezertifizierungsfortbildung von der Anerkennungs- und Zertifzierstelle ICW e.V./PersCert TÜV (2019-R-332) sowie der Registrierung beruflich Pflegender bestätigt.

Referentinnen: Katrin Kamphues, Iris Schwerdtfeger

Anmeldung
Zurück zur Übersicht