Dienstag, 11. September 2018 09:00 bis 16:30 Uhr

Auffrischungstag (nicht nur) für Wundexperten ICW
SchmerzmanagementBrakel

Schmerzmanagement bei chronischen Wunden in der palliativen Versorgung

Wenn Wunden schmerzen....
Eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten, insbesondere wenn es sich um
chronische Tumorwunden in der Palliativpflege handelt. Pflegefachkräfte benötigen
ein spezielles Fachwissen, um eine effektive Schmerztherapie, die über die reine
Medikamentengabe hinausgeht, managen zu können.
In dieser Fortbildung lernen Sie neben den Grundlagen zu den Schmerzarten und
der Schmerzentstehung die Möglichkeiten der modernen, multidimensionalen
Schmerztherapie. In Anlehnung an die aktuellen DNQP Expertenstandards werden
auch mögliche Assessmentinstrumente vorgestellt. Praktische Aspekte in der
Versorgung im Palliativbereich im Hinblick auf die verschiedenen möglichen
auftretenden Symptome wie Geruch, massive Exsudation, Schmerzen, Blutungen
usw. und natürlich zu den Möglichkeiten, diese Symptome besser zu kontrollieren,
werden ebenfalls Bestandteil der Fortbildung sein.

Diese Fortbildung ist mit 8 Punkten als Rezertifizierungsfortbildung bestätigt.

Ausführliche Informationen


    wichtige Kenntnisse über SGB XI
    Schulung – Beratung – Pflegekurs – wie wird der Bedarf abgegrenzt?
    Möglichkeiten, den Schulungsbedarf zu erheben
    Schulungen planen
    Methoden der Angehörigenschulung
    Regeln der Kommunikation in Schulungssituationen
    Erstellen eines Schulungsprotokolls
    Dokumentation und Evaluation der Angehörigenschulung
    Referentin: Katrin Kamphues, Bildungszentrum der KHWE

    Anmeldung
    Zurück zur Übersicht