Bericht der ICW AG Oberlausitz

Uns erreichte dieser Bericht der ICW-AG über den Fortbildungstag am 11.11.2016 in Görlitz, den wir gerne hier veröffentlichen:

"Auch in diesem Jahr waren wir zusammen mit ORGAMed Dortmund wieder zu Gast bei art of people in Görlitz, die uns freundlicherweise einen schönen Seminarraum zur Verfügung gestellt haben.

Das diesjährige Thema „Kompression“ wurde von Carsten Hampel-Kalthoff mit Kompetenz und Humor vertieft und vermittelt. Die Praxisanteile haben uns alle gefordert und viel Spaß gemacht. Wer hat denn schon einmal mit einem Taschendoppler Fußpulse gesucht – und vor allem gefunden? Eine glitschige Angelegenheit…

Unglaubliches aus der Welt des Dr. Google und den Praxistipp der Woche (von Patienten selbstgebastelte Aufwickelvorrichtung für Kurzzugbinden mit einer Bohrmaschine!) konnten wir in Filmbeiträgen erfahren und Verkaufsfernsehen wurde gespielt, um Sinn und Zweck von Sets für die Kompression zu erklären.

Kurzzugbinden, Unterpolsterung, Mehrlagenfertigkompressionsverbände… was es nicht alles gibt! Zehenwickel, Kulissen, Lymphdrainage... – irgendwann rauchte uns der Kopf! Gut, dass wir zwischendurch auch mal Pause machten, das Essen – Dank an art of people, die das gut vorbereitet hatten – war lecker, unsere Arterien und Lungenflügel konnten auch befriedigt werden.

Hatten denn auch alle die Füße gewaschen? Das konnten wir sehen, als wir uns gegenseitig die Beine wickelten. Die Ergebnisse wurden vom Referenten kritisch beäugt und dann mit einer Druckmessungssonde der Anlagedruck ermittelt – jetzt wissen wir, woran wir noch arbeiten müssen…

Auch verschiedene Mehrlagenprodukte mit den jeweiligen Besonderheiten wurden erklärt und konnten ausprobiert werden.

Im letzten Teil ging es dann auch um die erhaltende Kompression mit Strümpfen. Wir wissen jetzt um die Unterschiede von rund- bzw. flachgestrickten Strümpfen, haben Ulcusstrümpfe gesehen und Anziehhilfen von verschiedenen Anbietern.

Insgesamt gab es viele konkrete und praktische Hinweise und die Erkenntnis, dass das Thema Kompression noch komplexer ist, als wir das schon wussten. Und es ist klar geworden, wie wichtig das Thema als häufig entscheidender Faktor der Kausaltherapie ist.

Wir haben einen anregenden Fortbildungstag erlebt, jetzt schauen wir, was wir davon im Alltag umsetzen."
Fotos folgen bald...

Wir sagen Danke an die aufmerksamen Fortbildungsteilnehmer und freuen uns auf eine Fortsetzung!